SAT
Deutschland
Frankreich
Bitte benutzen Sie zum Drucken die Print-Funktion im Seitenfuss
   
 
 
Nachruf

Ein bemerkenswerter Mann
Dr. Claudio Naranjo (1932 Valparaíso, Chile - 2019 Berkeley, USA)
E
in bemerkenswerter Mann hat uns verlassen. Unermüdlich vom Wissensdurst angetrieben, besaß er eine verblüffende Fähigkeit, theoretische und praktische Brücken zu schlagen zwischen unterschiedlichsten Disziplinen wie Psychologie, Spiritualität, Musik und heiligen Pflanzen... Vergleichbar den großen Männern der Renaissance und der Aufklärung wusste er Integration zu stiften und Synthesen aus Wissenschaft, Kunst und spirituellem Erwachen zu bilden.

Psychiater, Pianist und von der Gnade des Seins gesegnet, begegnete er auf der Reise seines Lebens Tótila Albert, Fritz Perls, Idries Shah, Oscar Ichazo, Bob Hoffman, Suzy Stroke, Muktananda, Tarthang Tulku und vielen anderen. Mit tiefer Traurigkeit erfüllte ihn der frühe Tod seines Sohnes Matías. Von ganzem Herzen nahm er sich der Komplexität des menschlichen Seins, insbesondere des menschlichen Leidens an.

Geprägt von der Bewegung der kalifornischen Gegenkultur in den 60er Jahren, trug er wesentlich zu Annäherungen zwischen westlichen und östlichen, den spirituellen Öffnungen verpflichteten Traditionen bei. Er leistete einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung des Hoffman Prozesses und er ist einer der Pioniere der transpersonalen und psycholytischen Psychotherapie. Er entwickelte das Enneagramm der Persönlichkeit rund um die Psychologie der Enneatypen und entwarf das SAT Programm: „Universität für Liebe und umfassendes Bewusstsein“, wie er es gerne nannte. In den letzten Jahren legte er sehr viel Wert auf eine Neugestaltung des Erziehungswesens, um unsere soziale Welt zu verändern. In einer Zeit, in der mehr und mehr unsere Werte und Orientierungen verloren gehen, hat er in einzigartiger Art und Weise beleuchtet, welch große Schwierigkeiten durch patriarchale Strukturen entstehen und Auswege dazu aufgezeigt. Er hinterlässt uns über 200 Bücher und Schriften! Wie kaum ein anderer baute er auf die Kraft der Selbstregulation des Einzelnen und vertraute dem Potential gegenseitiger Unterstützung und zwischenmenschlicher Hilfe.

In zahlreichen Ländern entstanden um Claudio Naranjo herum Gruppen von Menschen, interessiert an Wachstum und Transformation. So haben wir, Katrin und Cherif, uns kennengelernt und erkannt. In dieser Gemeinschaft sind wir gereift. Unter Claudios, uns Zuversicht schenkender Führung, haben wir unsere Motivation und Stärken vereint, und seit 2009 bieten wir, mit Unterstützung unseres gesamten Teams, das internationale SAT Programm in Deutschland und Frankreich an. Diese wunderbaren und kraftvollen Seminare bieten einen einzigartiger Raum um sich los zu sagen von ungeliebten Verhaltens- und Sichtweisen, sich zu befreien von aufgezwungenen Fesseln, den Mut zum Sein zu entwickeln und zu lernen, das ganz Eigene in Beziehung zu leben und zu teilen.

Im Laufe der Jahre fanden eine ganze Reihe weiterer internationaler Workshops statt, jeder für sich neuartig und einmalig. 2010 in Todtmoos und anschließend 2012 in Paris stellte Claudio Naranjo die Enneatypen und Subtypen einem internationalen Publikum vor. In Montpellier fand 2015 eine intensive Begegnung mit dem Genie Balzac und seiner menschlichen Komödie statt. Dies war die Gelegenheit, die Enneatypen im Spiegel von Literatur und Kulturgeschichte zu begreifen und die Figuren seiner menschlichen Komödie spielerisch zu gestalten und auszudrücken. 2016, in Bad Meinberg und 2017 in ZIST verzauberte Claudio uns mit seinem musikalischen Gespür für klassische Musik und lehrte uns, deren Wesen und Essenz als Sprachform von Transzendenz zu erfahren. Gesundheitlich schon sehr geschwächt, schickte er uns im vergangenen Jahr von seinem Haus in Barcelona aus, während eines Seminars in der Nähe von Bremen auf eine unglaubliche Reise: wir entdeckten und tauchten ein in persönliche Höllen, Fegefeuer und Paradiese in ihrer Entwicklung weit fortgeschrittener Persönlichkeiten. Seine Lebenserfahrung und das Wissen um seinen baldigen Tod verliehen seinen Worten die Kraft eines persönlichen Vermächtnisses hinsichtlich Wichtigkeit und Herausforderung unserer geistigen Entwicklung.

Welch Fülle schöner Geschenke!



Wir werden Claudios klare Vision vermissen, und es liegt nun an uns, ohne ihn eine neue Etappe einzuleiten. Wir greifen mit Dankbarkeit sein Vermächtnis auf und verpflichten uns, das Erbe seiner Weisheitslehre zu hüten und gedeihen zu lassen, indem wir seinem Geist, unserem Wachstum und unserer Kreativität treu bleiben.

Katrin Reuter, Cherif Chalakani und das gesamte Team SAT Deutschland Frankreich

Am 18. Juli fand in den USA eine tibetische Einäscherungszeremonie unter der Leitung von Tarthang Tulku Rinpoche statt. Claudios Asche wird in Odiyan, seiner spirituellen Heimat im Norden Kaliforniens beigesetzt.

 
 
Claudio Naranjo


Claudio Naranjo gilt als Pionier der "Human Potential"-Bewegung. Er wird weltweit geschätzt als Psychiater, Gestalttherapeut und Begründer der Enneagramm-Arbeit im Westen.

Seine Lehre verbindet auf faszinierende Weise die Psychotherapie, die spirituelle Arbeit und die soziale Heilung.

E
r lehnt sich eng an Fritz Perls, Carlos Casteneda, Oscar Ichazo, Bob Hoffman, Idries Shah, Tarthang Tulku Rimpoché und viele andere an. Wir verdanken ihm Dutzende von Veröffentlichungen über ein weites Spektrum verschiedener Themen wie Gestalt, das Enneagramm, Meditation, soziale Heilung und das Patriarchat.

In den 70er Jahren erarbeitete er zusammen mit Bob Hoffman die aktuelle Form des "Hoffman Prozesses" und gründete seine eigene psycho-spirituelle Schule unter dem Namen "SAT". Seine Ausbildungssmodule fanden bislang in Südamerika, Spanien und Italien statt - und neuerdings auch in Deutschland und Frankreich.
Wer ist Dr. Claudio Naranjo ?  
 
Claudio Naranjo ist chilenischer Herkunft.

Es ist Arzt, Psychiater, Psychotherapeut, Gestalt­therapeut sowie Meditationslehrer und gilt als Wegweiser für die Enneagramm-Arbeit in der westlichen Welt. Er war Schüler und Mitarbeiter von Fritz Perls, einem der Gründungsväter der Humanistischen und Gestalt-Therapie, und wurde in den 60er Jahren sein Nachfolger am berühmten Esalen Institut.

Entscheidend für ihn war der Kontakt mit Oscar Ichazo, der ihn in das Enneagramm einführte. Diese Initiation und seine darauf folgenden wichtigen Begegnungen mit spirituellen Größen wie Idries Shah und Tarthang Tulku Rimpoché veranlassten ihn zur Gründung seiner Schule für psycho-spirituelle Entwicklung, genannt "SAT" (" seekers after truth " - Sucher nach der Wahrheit).

In den letzten Jahren arbeitete er sehr intensiv daran, weltweit die pädagogischen Systeme zu verändern und seit 30 Jahren setzt er seine SAT-Programme in Psychotherapie und Bildung mit großem Erfolg in die Praxis um.

www.claudionaranjo.net
 
Von Claudio Naranjo erschienen:
>>> Bibliografie

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
   
Kontakt       Drucken       Datenschutzerklärung       Impressum       Seite aktualisiert : 20.9.2019